Der Gesundheitsfaktor Glaube: Das Comeback des Gebets

Was sagt die heutige Wissenschaft zu den Wirkungen des Glaubens? Warum übt der Glaube eine so starke Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden aus? Wie führt der Faktor Glaube zu Veränderungen in unserem Körper? Welche Arten religiöser/spiritueller/ethischer Praxis sind am wirksamsten? Muss man einer Glaubensgemeinschaft angehören? Können bestimmte Arten von religiöser Praxis den Menschen eher schaden als heilend auf sie wirken?

Aktuelle wissenschaftliche Studien zeigen, dass ein aktives Glaubensleben dem Menschen hilft, gegen das Krankwerden vorzubeugen, von Krankheiten zu genesen und sogar länger zu leben. Je lebendiger das Glaubens- und Gebetsleben eines Menschen ist, desto wahrscheinlicher wirkt sich das spürbar positiv auf seine Gesundheit aus.

Mediziner führen in diesem Vortrag in die interessanten Ergebnisse wissenschaftlicher Studien ein und folgern daraus, wie man seine persönliche Glaubenspraxis gestalten kann, um zu seinem seelischen und körperlichen Wohlbefinden, sowie zur Heilung von etwaigen Krankheiten beitragen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.