Kardiale Risikofaktoren und ethische Risikofaktoren

Aufgrund der Fortschritte in der Medizin in den letzten Jahrzehnten wissen wir nun, dass ein ungesunder Lebensstil kardiale Risikofaktoren für Herzinfarkt und Herztod birgt. Diese Faktoren gilt es für den einzelnen nicht nur zu beachten, sondern diesen auch aktiv entgegenzusteuern durch gesunde Ernährung, Sport, etc.

In der Ethik existieren analoge Risikofaktoren und genauso wie die Medizin kann die Ethik als experimentelle Wissenschaft angesehen werden. Ohne zu praktizieren, können wir sie nicht lernen!
Wir alle haben zwei Dimensionen: Eine weithin bekannte physische Dimension und eine andere Dimension, die unterschiedlich von verschiedenen Glaubenssystemen definiert wurde.
Wie können wir wissen, dass dieser andere nicht greifbare Organismus existiert?
Unsere derzeitige Wissenschaft hat nicht das Werkzeug, diesen Organismus zu messen, was aber nicht heißt, dass dieser Organismus nicht real ist.
Die beste Art und Weise, über diesen Organismus zu lernen ist durch eine systematische wissenschaftliche Forschung.

Wir können immer die anderen beobachten und entscheiden, ob deren Taten ethisch sind oder nicht. Aber um wirklich eine ethisch-handelnde Person zu werden, müssen wir beginnen, an uns selbst zu arbeiten und unsere eigene Testperson dieser Forschung werden. Nach und nach, durch viele Versuche und Irrtümer, gelingen Fortschritte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.