Auslandsadoption und Ethik

Die Zahl der im Ausland adoptierten Kinder ist im Steigen. Die Herkunftsländer der Kinder sind in Asien, Afrika, Osteuropa und Mittel- und Südamerika und haben mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen, die Sozialsysteme sind sehr schlecht entwickelt, die Waisenhäuser überfüllt. Was sind jedoch die Ursachen für die steigende Zahl an Adoptionen und welche Auswirkungen haben diese auf die adoptierten Kinder, die Herkunftsländer und die Zielländer sowie Adoptivfamilien? Wie kann die Grenze zwischen Kinderhandel und der Verbesserung der Lebenschancen von Adoptivkindern gezogen werden. Welche Maßnahmen zum Schutz der Kinder wurden international und national getroffen, welche wichtigen Fragen sind jedoch noch offen?

In ihrem Vortrag wird Frau Pascale Vayer-Januska diese Fragen beleuchten und aus unterschiedlichen Aspekten die Frage der Ethik von Auslandsadoptionen behandeln.

Frau Dipl. Ing. Vayer Januska hat ihr Berufsleben im Bereich der Informationstechnologie in Frankreich und Österreich in internationalen Konzernen verbracht. Aufgrund der Adoption der ersten beiden von mittlerweile drei adoptierten Kindern hat sie begonnen sich intensiv mit dem Thema Auslandsadoption und Kinderwohlfahrt zu befassen und unterstützt seit dem Jahr 2003 Kinder aus Russland eine Adoptivfamilie in Österreich zu finden. Frau Vayer Januska ist Mitglied des Vorstands des gemeinnützigen Vereines und des anerkannten Jugendwohlfahrtsträgers “family for you”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.