PRACTICING ETHICS
Wer sein Kind gut erzieht, kann auch ein Land regieren

Dieser Satz von Ostad Elahi ist Ausgangspunkt einer Analyse der Voraussetzungen und Eigenschaften von Erziehenden und Politikern, verschiedener historischer und aktueller Theorien zur Kindererziehung und der realen Bedingungen von Kindern im Spiegel der Kulturgeschichte. Aktuell beunruhigt die Benachteiligung von Kindern durch Armut, Krankheit und Behinderung, Kinderarbeit und Migration. Auf der Grundlage des Verhältnisses von Macht und Gesellschaft und der präsentierten Daten ergibt sich ein Forderungskatalog an die Politik zur Verbesserung der Situation insbesondere benachteiligter Kinder.

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.